Allgemeine Geschäftsbedingungen - ilogs Trading GmbH

1. Allgemeines /Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in weiterer Folge „AGB”) gelten für den Handel mit persönlicher Schutzausrüstung (PSA) zwischen dem Kunden und der ilogs Trading GmbH (in weiterer Folge „ilogs“) ausschließlich, es sei denn die ilogs stimmt der Geltung abweichender, entgegenstehender und ergänzender Geschäftsbedingungen ausdrücklich und schriftlich zu.

2. Angebot und Vertragsabschluss

Die Angebote, gleichgültig in welcher Form (Katalogen, Prospekten, Internetseiten, Preislisten etc.), sind freibleibend, soweit sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Angaben – wie z.B. Beschreibungen und Abbildungen - die in Drucksachen und Preislisten enthalten sind, dienen nur der Bestimmung der Waren, sind nur annähernd maßgeblich und stellen keine Beschaffenheitsangaben dar. Die Bestellung des Vertragspartners gilt erst mit der Auftragsbestätigung durch ilogs als angenommen, womit ein Vertrag zu Stande kommt.

3. Preise

Die Preise gelten grundsätzlich ab Lager, sofern nicht andere Bedingungen vereinbart sind. Alle Preise sind als Nettopreise (ohne gesetzliche Mehrwertsteuer) in Euro ausgewiesen. Die Preise verstehen sich als der reine Warenwert und Tagespreis ohne auftraggeberseitige Nebenleistungen. Sie gelten ab Werk oder Lager zuzüglich Kosten des Versandes, der Zwischenlagerung, etc. Die Mehrwertsteuer in gesetzlicher Höhe wird zusätzlich berechnet. Alle Aufträge, für die keine festen Preise vereinbart sind, werden zu den am Tag der Lieferung geltenden Preisen berechnet.

4. Zahlung

Die Rechnungen der ilogs sind binnen 7 Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Bei Zielüberschreitungen werden Zinsen in Höhe von 4% über dem jeweiligen Basiszinssatz der Österreichischen Nationalbank berechnet. Aufträge unter € 40,- werden nur gegen Barzahlung bzw. gegen Nachnahme ausgeführt.

5. Eigentumsvorbehalt

Die ilogs behaltet sich das Eigentum an der gelieferten Ware vor, bis der Käufer sämtliche Forderungen aus der Geschäftsverbindung bezahlt hat und in Zahlung gegebene Schecks und Wechsel voll eingelöst sind. Im Falle der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes verpflichtet sich der Kunde, die gelieferten Waren zurückzustellen, wobei sich in diesem Falle die Restschuld um den Wert der zurückerstatteten Waren zum Zeitpunkt der Rückgabe vermindert.

6. Lieferzeit

Die Lieferzeit gilt nur als annähernd vereinbart. Die Lieferzeit beginnt mit dem Tage der Absendung der Auftragsbestätigung und eines darin allenfalls angeführten Datums (z.B. Datum der nächsten Großbestellung). Sie gilt als eingehalten, wenn bis Ende der Lieferfrist die Ware das Lager verlassen hat oder die Versandbereitschaft gemeldet ist. Unvorhergesehene Hindernisse, wie höhere Gewalt, Pandemien, Krieg, Aufruhr, Streik, Stromsperren, Schwierigkeiten in der Materialbeschaffung, Betriebsstörungen, Transportschwierigkeiten oder andere unverschuldete Verzögerungen entbinden uns von der Einhaltung der vereinbarten Lieferfrist und hat der Besteller bei Überschreitung keinen Anspruch auf Entschädigung.

7. Gewährleistung

Die ilogs übernimmt keine Haftung für Mängel oder Schäden, die durch Nichtbeachtung der jeweiligen Bedienungsanleitungen, durch Naturgewalten, durch falsche Bedienung oder zweckwidrige Verwendung oder höhere Gewalt oder dgl. hervorgerufen sind. Die Gewährleistungsfrist beträgt sechs Monate ab Lieferung. Das Vorliegen von Mängeln ist vom Vertragspartner nachzuweisen. § 924 ABGB findet keine Anwendung. Auftretende Mängel sind vom Vertragspartner unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 3 Tagen nach Lieferung schriftlich (auch per E-Mail) mit genauer Beschreibung anzuzeigen, nicht sofort erkennbare Mängel innerhalb von 8 Tagen nach deren Feststellung. Die ilogs ist im Falle der Gewährleistung berechtigt, die Art der Gewährleistung (Verbesserung, Austausch, Preisminderung oder Wandlung) selbst zu bestimmen.

8. Schadenersatz, Produkthaftung

Die Haftung der ilogs für leichte Fahrlässigkeit, für indirekte und Mängelfolgeschäden sowie entgangenen Gewinn ist ebenso wie die Haftung für Sachschäden wegen eines fehlerhaften Produktes, soweit nicht zwingend vorgeschrieben, ausgeschlossen. Der Ausschluss der Haftung für gewerbliche Sachschäden gemäß § 9 PHG ist vom Kunden an seinen Kunden zu überbinden. Der Kunde hält die ilogs diesbezüglich schad- und klaglos.

9. Verpackung

Verpackungsmaterial wird zu Selbstkosten berechnet, sofern nicht andere Bedingungen vereinbart sind, und wird nicht zurückgenommen.

10. Warenrückgabe

Bestellte und ordnungsgemäß gelieferte Ware darf nur mit unserer ausdrücklichen Genehmigung zurückgegeben werden. In diesem Falle berechnen wir bis zu 10% für anteilige Verwaltungskosten.

11. Erfüllungsort, Rechtswahl, Gerichtsstand

Der Erfüllungsort wird jeweils in der Auftragsbestätigung genannt. Soweit dies nicht der Fall ist, gilt als Erfüllungsort Klagenfurt. Für die Vertragsbestimmungen gilt ausschließlich österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Als Gerichtsstand gilt ausschließlich das sachlich zuständige Gericht in 9020 Klagenfurt als vereinbart. 
Firmenbuchnummer: FN 384371b 
Firmenbuchgericht: Klagenfurt
UID-Nummer: ATU 67485517

12. Konsumentenschutz

Sollte der Vertragspartner Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) sein, gelten die obigen Vertragsbestimmungen nur insoweit, als sie nicht gegen zwingende Bestimmungen des KSchG verstoßen.
© 2020 ilogs healthcare GmbH